7.11.2018 bis 10.3.2019: Ausstellung in Dresden

7.11.2018 bis 10.3.2019, Kraszewski-Museum Dresden, Nordstraße 18, 01099 Dresden

Haus der Ewigkeit. Jüdische Friedhöfe im mitteleuropäischen Kulturraum 2004-2018

weitere Informationen unter: http://www.stadtmuseum-dresden.de/kraszewski-vorschau

Januar 2019

24.01.2019

Von der Repräsentations- zur Migrationsgemeinde. Jüdische Gemeinden vor und nach der Wiedervereinigung

Vortrag von Steffen Heidrich (Dresden), Kolloquien und Vorträge des Instituts für Geschichte an der TU Dresden

16:40 Uhr - 18:10 Uhr, Zellescher Weg 17, BZW/A418/U, TU Dresden

23.1.2019

NS-Kunst ins Museum – heute?

Vortrag von Prof. Dr. Olaf Peters (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, August-Bebel-Str.20, 01219 Dresden, Hörsaal 8

16.1.2019

Entartete Kunst als national wertvolles Kulturgut? Ausfuhrverbote und die deutschen Museen in der NS-Zeit

Vortrag von Dr. Maria Obenaus (Staatliche Kunstsammlungen Dresden / Deutsches Zentrum Kulturgutverluste, Magdeburg) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, August-Bebel-Str.20, 01219 Dresden, Hörsaal 8

09.01.2019

Kunstgeschichte und Nationalsozialismus: Theoriebildung, Expansion und Vernichtungskrieg

Vortrag von Dr. Nicola Doll (Kunstmuseum Bern) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, August-Bebel-Str.20, 01219 Dresden, Hörsaal 8

bis 06.01.2019

Ausstellung "Rassismus. Die Erfindung von Menschenrassen"

19. Mai 2018 - 06. Jan 2019, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden

weitere Informationen unter: https://www.dhmd.de/ausstellungen/rassismus/

Dezember 2018

19.12.2018

Zwischen Politik und Kunst. Die Staatlichen Museen zu Berlin in der Zeit des Nationalsozialismus

Vortrag von Dr. Petra Winter (Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, SKD, Residenzschloss Dresden, Hans-Nadler-Saal

12.12.2018

Kunst als Chefsache. Die städtische Kunstsammlung Dresden im Nationalsozialismus

Vortrag von Johannes Schmidt (Städtische Galerie Dresden) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, August-Bebel-Str.20, 01219 Dresden, Hörsaal 8

5.12.2018

Deakzession/Entsammeln. Wie sich die Museen im Nationalsozialismus der Kunst entledigten

Vortrag von Prof. Dr. Christoph Zuschlag (Universität Bonn) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, SKD, Residenzschloss Dresden, Hans-Nadler-Saal

30.11.2018 bis 01.12.2018

Es ist nicht alles gesagt. Ein Workshop zur DDR-Forschung

Berlin, Institut für Geschichtswissenschaften, Humboldt-Universität zu Berlin

November 2018

28.11.-30.11.2018

Arbeitskreistreffen Provenienzforschung und Restitution – Bibliotheken in Berlin

Vom 28. bis 30. November treffen sich die in Bibliotheken tätigen Provenienzforscherinnen und -forscher zu ihrem zweimal jährlich stattfindenden Arbeitskreistreffen. Den Auftakt bildet am 28.11.2018, 19 Uhr der öffentliche Abendvortrag „Die Textur der Diaspora: Zerstreutes sammeln, Gesammeltes zerstreuen“ von Dr. Jürgen Babendreier, bis 2007 Bibliothekar an der Staats- und Universitätsbibliothek Bremen. Anfang der 1990er war er dort Leiter eines der ersten Projekte, das sich der Identifizierung von NS-verfolgungsbedingt entzogenem Kulturgut in Bibliotheksbeständen widmete. Seither gilt er als einer der „Pioniere“ der NS-Provenienzforschung in Bibliotheken.

Die zwei darauffolgenden Tage dienen internen wie intensiven Arbeitsgesprächen und dem Erfahrungsaustausch der Arbeitskreismitglieder. Dem Arbeitskreis gehören Provenienzforscherinnen und -forscher aus Deutschland und Österreich an. Er erarbeitet Vorschläge für die Umsetzung bibliothekarischer Anliegen im Zusammenhang mit der Recherche nach und der Restitution von NS-Raubgut.

14.10.2018 bis 30.11.2018

„BRUCH|STÜCKE – Die Novemberpogrome in Sachsen 1938: Eine multilokale Ausstellung“

14.10.18 bis 30.11.18, Neue Synagoge Dresden, Hasenberg 1, 01067 Dresden

weitere Informationen unter: http://bruchstuecke1938.de/buch-und-ausstellung/

28.11.2018

Diskussion: Kinderbücher zwischen Einfalt und Vielfalt. Über Rassismus und die Macht von Worten und Bildern

Veranstalter: Deutsches Hygiene-Museum Dresden in Kooperation mit Weiterdenken - Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen

19 Uhr, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden

weitere Informationen unter: https://www.dhmd.de/veranstaltungen/kalender/veranstaltungsdetails/144/2018-11-28/

28.11.2018

„Der Gauhauptstadt wichtigster Kunstauftrag“. Die Gründung der Städtischen Galerie Würzburg im Jahr 1941

Vortrag von Dr. Bettina Keß (kulturplan Würzburg) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, August-Bebel-Str.20, 01219 Dresden, Hörsaal 8

26.-28.11.2018

Konferenz "20 Jahre Washingtoner Prinzipien: Wege in die Zukunft" des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste

26.-28.11.2018 im Haus der Kulturen der Welt, Berlin

weitere Informationen unter: www.kulturgutverluste.de/Webs/DE/Aktuelles/Veranstaltungen/Index.html

21.11.2018

Filmvorführung „Die Juden sind weg“ von Kameramann Ernst Hirsch, Anschließend Gespräch

18:30 Uhr, Hotel Hilton Dresden

Veranstalter: Gottfried-Semper-Club Dresden e.V., Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V.

15.11.2018

Das Widersprüchliche denken. Der Dresdner Galeriedirektor Hans Posse und der Sonderauftrag Linz

Vortrag von Dr. Thomas Rudert (Staatliche Kunstsammlungen Dresden) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, SKD, Residenzschloss Dresden, Hans-Nadler-Saal

9.11.2018

Heute, zum 80. Jahrestag der Novemberpogrome gedenkt der Verein Stolpersteine für Dresden e. V. mit Mahnwachen an die Opfer des Nationalsozialismus. Dabei wird u.a. auch der Familie Kaps, Max Geyer und Max Sachs gedacht, deren Bücher als NS-Raubgut in der SLUB identifiziert und restituiert wurden bzw. werden.

Weitere Informationen zu den Ereignissen sind auf dem aktuellen SLUBlog nachzulesen.

7.11.2018

Archäologische Sammlungen im Nationalsozialismus und die Strategien der Prähistoriker

Vortrag von Dr. Thomas Widera (Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung e. V. an der TU Dresden) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, August-Bebel-Str.20, 01219 Dresden, Hörsaal 8

6.11.2018

Violinen der Hoffnung – Amnon Weinsteins Geigensammlung und die Shoa

Vortrag von Amnon und Avshalom Weinstein, Tel Aviv, und Daniel Schmidt, Dresden

Veranstalter: Jüdische Gemeinde Dresden, Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen, Freundeskreis Dresdner Synagoge e.V.

19:30 Uhr, Neue Synagoge Dresden, Heinz-Joachim-Aris-Saal, Hasenberg 1, 01067

Dresden

4.11.2018

Eröffnung der Ausstellung „Haus der Ewigkeit. Jüdische Friedhöfe im mitteleuropäischen Kulturraum 2004-2018“

Veranstalter: Städtische Museen, HATiKVA e.V.

15 Uhr, Kraszewski-Museum Dresden, Nordstraße 18, 01099 Dresden

1.11.2018

Gebündeltes Wissen: Eine Datenbank zu den Novemberprogromen in Sachsen 1938

Veranstalter: Projekt BRUCH|STÜCKE, HATiKVA e.V., SLUB

19 Uhr, Sächsische Landesbibliothek, Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB), Zellescher Weg 18

Oktober 2018

29.10.2018

Motive und Praxen sowjetischer Kunstkonfiskationen in der SBZ

Vortrag von Dr. Frank Grelka (Frankfurt/Oder), Kolloqiuen und Vorträge des Instituts für Geschichte an der TU Dresden

16:40 Uhr - 18:10 Uh, Zellescher Weg 17, BZW/A418/U, TU Dresden

25.10.2018

Antisemititsmus heute – Neue Herausforderung oder alte Bedrohung?

Podiumsdiskussion

Veranstalter: Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V.

19 Uhr, Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Lingnerplatz 1, 01069 Dresden

weitere Informationen unter: https://www.dhmd.de/veranstaltungen/kalender/veranstaltungsdetails/143/2018-10-25/

24.10.2018

Zwischen Kunst, Wissenschaft und Politik – Die Staatlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft in Dresden und ihre wissenschaftlichen Mitarbeiter

Vortrag von Dr. Karin Müller-Kelwing (Staatliche Kunstsammlungen Dresden) im Rahmen der Ringvorlesung "Museen im Nationalsozialismus" an der TU Dresden

18:30 - 20:00 Uhr, August-Bebel-Str.20, 01219 Dresden, Hörsaal 8

22.10.2018

Gewalt im Bild: Der Novemberprogrom in Dresden 1938

Veranstalter: HATiKVA e.V., VHS Dresden

18:30 Uhr, Volkshochschule Dresden (VHS), Annenstraße

22.10.2018

Fortbildungsveranstaltung der dbv-Kommission Provenienzforschung und Provenienzerschließung zum Thema "Grundwissen NS-Raubgut in Bibliotheken"

22.10.2018 Deutsche Nationalbibliothek Leizpig

weitere Informationen unter: www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/provenienzforschung-und-provenienzerschliessung/fortbildung.html

14.10.2018

Eröffnung der Ausstellung „BRUCH|STÜCKE – Die Novemberpogrome in Sachsen 1938: Eine multilokale Ausstellung“

Veranstalter: Projekt BRUCH|STÜCKE, HATiKVA e.V., Jüdische Gemeinde Dresden

17 Uhr, Neue Synagoge Dresden, Heinz-Joachim-Aris-Saal, Hasenberg 1, 01067 Dresden

10.10.2018

Die Bedeutung des Palais Oppenheim in Dresden, erbaut von Gottfried Semper 1845 – 1848 (anlässlich der Einweihung vor 170 Jahren)

Vortrag von Lucas Müller, Architekt und Vorsitzender Gottfried-Semper-Club Dresden e.V.

Veranstalter: Gottfried-Semper-Club Dresden e.V., Jüdische Gemeinde Dresden, Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Dresden e.V.

18:30 Uhr, Neue Synagoge Dresden, Heinz-Joachim-Aris-Saal, Hasenberg 1, 01067 Dresden

September 2018

27.4.2018 bis 23.9.2018

Ausstellung "'Ehem. jüdischer Besitz' – Erwerbungen des Münchner Stadtmuseums im Nationalsozialismus" im Stadtmuseum München

weitere Informationen unter: www.muenchner-stadtmuseum.de/sonderausstellungen/ehem-juedischer-besitz-erwerbungen-des-muenchner-stadtmuseums-im-nationalsozialismus.html

11.-12.9.2018

Symposium "Von Dexel bis Haubrich. Sammler und Sammlungen im Fokus der Provenienzforschung" im Rahmen des DZK-geförderten Projekts "Sammlertum in Braunschweig: Provenienz und Raubkunst seit 1933"

11.-12.9.2018, Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig

Programm und nähere Informationen unter: www.provenienzforschung-niedersachsen.de/termin/tagung-im-herzog-anton-ulrich-museum-braunschweig-von-dexel-bis-haubrich-sammler-und-sammlungen-im-fokus-der-provenienzforschung/

05.09.2018

Victor Klemperers LTI. Notizbuch eines Philologen (1947) (Lingua Tertii Imperii – die Sprache des Dritten Reiches), Werk – Wirkung – Warnung.

Vortrag von Frau Prof. Dr. Rosemarie Gläser, Dresden

Veranstalter: Jüdische Gemeinde Dresden, Freundeskreis Dresdner Synagoge e.V., Katholische Akademie des Bistums Dresden-Meißen

19:30 Uhr, Kathedralforum Dresden, Haus der Kathedrale, Eingang Kanzleigässchen,Schloßstraße 2, 01067 Dresden

August 2018

bis 26.8.2018

Ausstellung "Bilder / Schicksale. - Provenienzforschung am Saarlandmuseum" bis 26.8.2018 im Saarlandmuseum

weitere Informationen unter: www.kulturbesitz.de/ausstellungen.html

Juli 2018

19.7.2018

Kolloquium "Münchner jüdische Antiquariate und Kunsthandlungen während und nach der NS-Zeit" des Zentralinstituts für Kunstgeschichte München

19.7.2018 Stadtarchiv München

weitere Informationen unter: www.zikg.eu/veranstaltungen/2018/kolloquium-muenchner-juedische-antiquariate-und-kunsthandlungen-waehrend-und-nach-der-ns-zeit/

Sommersemester 2018

"Sieger auf Beutezug oder: Wem gehört die Kunst? Kunst und Kultur als Kriegsbeute in der Geschichte des östlichen Europa"

Ringvorlesung des GWZO Leipzig im Sommersemester 2018

weitere Informationen unter: research.uni-leipzig.de/gwzo/images/GWZO_images/Vortraege/18_RV_Kunstraub.pdf